Papilio-ProgrammVorbeugung gegen die Entwicklung von Sucht und Gewalt

Förderung sozial-emotionaler Kompetenz im Kindergarten

Was macht Papilio?

Papilio stärkt und fördert Kinder - und zielt dabei vor allem auf die sozial-emotionalen Kompetenzen, denn diese sind die Grundlage für psychosoziale Gesundheit und das Erlernen aller anderen Fähigkeiten. Papilio reduziert damit erste Verhaltensprobleme und beugt Sucht und Gewalt im Jugendalter vor. Das ist die Basis für ein selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Leben im Erwachsenenalter.

 Unsere Kinder lernen spielerisch:

 Für die Kinder umfasst Papilio drei spielerische Maßnahmen:

 

  • Spielzeug-macht-Ferien-Tag

    Einen Tag pro Woche ohne herkömmliches Spielzeug spielen, dafür kreative Ideen, mehr        Miteinander, mehr Selbstwahrnehmung und Selbsterfahrung.

  • Paula und die Kistenkobolde

    Die bekannteste Papilio-Maßnahme wurde gemeinsam mit der Augsburger Puppenkiste               erarbeitet. Paula und die Kistenkobolde helfen Kindern beim Gefühle lernen und fördern so vor allem die sozial-emotionale Kompetenz.

  • Meins-deinsdeins-unser-Spiel

          Ein Spiel, mit dem das Erlernen sozialer Regeln Spaß macht.